Welcome to Blogster!
1,488,164 Blogster Users  |  364,642 Posts
 
 
 

djispark

 

Blog Traffic: 399

Posts: 1

My Comments: 0

User Comments: 0

Photos: 0

Friends: 0

Following: 0

Followers: 0

Points: 116

Last Online: 478 days ago


 
 

Visitors

No Recent Visitors
 

DJI Spark die beste Drohne von DJI

Added: Wednesday, February 21st 2018 at 3:42pm by djispark
 
 
 

Im Urlaub und für schöne Luftaufnahmen unterwegs gibt es kaum eine bessere Drohne als die DJI Spark. Diese kleine und handliche Drohne passt in die meisten Rucksäcke problemlos rein und damit bieten sich gänzlich neue Einsatzmöglichkeiten. Endlich braucht es keinen großen Koffer mehr um eine sehr gute Drohne mit sich zu führen und zudem kommt sie dann auch noch mit einer ganzen Handvoll verschiedener interessanter Flug Modi, allen voran der Gestensteuerung.

Als die ersten Bilder der DJI Spark im Internet kursierten geriet die gesamte Drohnen Fangemeinde in Aufruhr und man fragte sich, ob DJI nun auch die erste Renndrohne ins Spiel bringen würde. DJI hat sich gerade durch sehr hohe Qualität und ausgefeilte Konzepte einen Namen gemacht und damit hatten viele Piloten gehofft dass nun ein Namhafter Hersteller wie DJI ebenfalls in das Geschäft der Renndrohnen einsteigen würde. Jedoch hat sich dieses Gerücht dann auch schon wieder sehr schnell verflüchtigt, da die DJI Spark als portable Kameradrohne mit dem Fokus auf Luftaufnahmen vorgestellt wurde. Somit konnte man die DJI Spark dann auch richtig einsortieren und sie war damit etwas unterhalb der DJI Mavic anzusiedeln. Endlich hatte es DJI also geschafft eine sichere, extremvielfältige und vor allem super portable Drohne in ihr Sortiment aufzunehmen.

Die extrem kleine Drohne mit ihren 14,3 x 14,3 x 5,5 cm ist super zu transportieren und eignet sich damit einfach perfekt für Urlauber. Gerade hier hat sich die DJI Spark dann auch sehr schnell einen festen Platz als Urlaubsdrohne geschaffen. 300 Gramm leicht, faltbare Propeller, Steuerung via Smartphone und eine Geschwindigkeit von 50 km/h machen diese 450 Euro Drohne von DJI zu etwas ganz besonderem. Es wäre jetzt noch schön gewesen, wenn man die DJI Spark wasserdicht gemacht hätte, aber man kann wohl nicht alles haben. Immerhin kann sie dafür SD Karten mit bis zu 64GB verarbeiten und hat damit mehr als ausreichend Platz für Videos und Luftaufnahmen.

Verbindung zum Smartphone mit der Drohne kann via App und einem einfachen Knopfdruck stattfinden, oder aber man verbindet sich mit dem Wifi Signal welches von der DJI Spark ausgeht. Dank Dual-Band-Übertragung kann man auf dem Handy gleichzeitig Flugsignale an die Drohne geben und gleichzeitig auf dem Display sehen wohin man fliegt. Somit kann die Drohne auch ohne weiteres für den FPV Einsatz hergenommen werden. Die größten Einschränkungen gibt es hier jedoch in der Empfangsreichweite. Mit einem Smartphone kommt man auf etwa 50m Flughöhe, oder eine Distanz von 80m, mehr kann man erst erreichen wenn man die DJI Spark mit einem Flugcontroller verbindet. Dann jedoch liegt die Reichweite gleich bei 2000 Metern! Hierbei muss man dann aber nun bedenken dass man nur auf eineFlugzeit von 15-18 Minuten kommt.

Was die Sensorik anbelangt braucht sich die DJI Spark in keiner Weise verstecken. 3D Sensoren vorne an der Drohne sorgen für eine ausgesprochen gute Hinderniserkennung und das DJI typische Vision Positioning System unterhalb der Drohne sorgen dafür, dass selbst bei Ausfall von GPS die Drohne in der Lage automatisch zu starten, die Höhe zu halten und sicher zu landen. Durch eben diese Sensorik ist die Drohne ebenfalls in der Lage auf die verschiedenen Flugmodi zuzugreifen, was zu einer erhöhten Sicherheit und auch deutlich besseren Stabilität im Flug sorgt.

Die 12 MP Kamera der DJI Spark wird von einem 2 Achsen Gimbal stabil gehalten und ermöglicht damit ausgesprochen ruhige Videoaufnahmen in einer maximalen Auflösung von 1920x1080 mit 30 Bildern pro Sekunde. 4k wäre natürlich wünschenswert, aber da muss man vielleicht noch die eine oder andere Version abwarten. Was Fotos anbelangt, so wurden der DJI Spark gleich zwei komplett neue Modi spendiert. Zum einen gibt es den Shallow Focus, welcher Bilder erzeigen kann welche einen sehr ausgeprägten Tiefenschärfeeffekt erzeugen und zum anderen den Panoramamode, in welchem vollautomatisch Vertikale und Horizontale Panoramaaufnahmen erzeugt werden können.

Natürlich stehen noch weitere Modi zur Verfügung, unter anderem der bekannte Rocket Modus, in welchem die Drohne in die Luft hochsteigt und die Kamera dabei direkt nach unten weist. Den Dronie Modus, in welchem die Drohne sich langsam rückwärts vom Ausgangspunkt nach oben Wegbewegt, den Circle Modus in welchem die Drohne um ein Ziel herum kreist und ein Objekt dabei stets im Fokus behält, sowie den Helix Modus, welcher den Circle Modus mit dem Rocket Modus verbindet und sich daher die Drohne nach oben in die Luft schraubt. Jedoch besonders hervorzuheben ist die Gestensteuerung.

Hierbei erkennt die Drohne anhand der Handbewegungen des Piloten wohin sie fliegen soll. Auf diese Weise kann man die Drohne theoretisch ganz ohne Smartphone einsetzen. Auch wird es hierdurch möglich dass die Drohne direkt von der Hand aus starten kann, aber auch auf eben dieser wieder sicher landet. Bei allen anderen Drohnen war dies bisher nicht Möglich aufgrund der Größe eben dieser Drohnen, aber wer hat es sich nicht schon immer gewünscht die Drohne auf der Hand starten und landen zu lassen wenn mal wieder kein ausreichender Platz vorhanden war?!

Fazit zur DJI Spark

Mit der DJI Spark hat es DJI Innovations erfolgreich geschafft eine Minidrohne auf den Markt zu bringen, welche den meisten billigen Chinaprodukten in dieser Größe ganz schnell das Fürchten lehren wird. Diese Mögen vielleicht alle Billiger sein, aber mit der Bau- und Bildqualität sowie den eingesetzten Features der Drohne kann absolut kein anderer Miniquadcopter mithalten. Wenn man dann noch das ausgezeichnete Preis- und Leistungsverhältnis der DJI Spark sieht, der wird die DJI Spark gewiss gerne beim nächsten Urlaub dabei haben wollen!

User Comments

Post A Comment

This user has disabled anonymous commenting.